Neue Publikationen und Vorträge

Aktuelles

"Theorie der Nachhaltigkeit": erweitert und überarbeitet

Bei Nomos ist „Theorie der Nachhaltigkeit: Ethische, rechtliche, politische und transformative Zugänge - am Beispiel von Klimawandel, Ressourcen-knappheit und Welthandel“ von Felix Ekardt in 2. bzw. 3. Aufl. erschienen mit einem eigenen, breiten Ansatz zu den Grundlagen von Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit, zur Menschenrechtstheorie, zu den Ursachen fehlender Nachhaltigkeit und zu einer wirksamen Klima- und Ressourcenpolitik: Abstract und Bestellformular

Paris-Abkommen: Ende für Wachstum und Kapitalismus, doch die Menschen bleiben die gleichen

Das Paris-Abkommen beendet, nimmt man die Temperaturziele ernst, die Ägide des Wachstums. Nur so können auch verschiedene Umweltprobleme gemeinsam angegangen werden. Die Hoffnung, dass der Abschied vom Wachstum menschliches Glück steigert, ist jedoch unsicher. Und auch ohne den (bisherigen) Kapitalismus werden Menschen nicht zu überwiegend kooperativen oder gar altruistischen Wesen. Dazu ein ZEIT-Artikel von Felix Ekardt: hier

CfP: Fachtagung Nachhaltige Landwirtschaft und die Zukunft tierischer Nahrungsmittel

Am 21.-22.04.2017 veranstalten FNK, Uni Greifswald und Ev. Kirche in Wittenberg (per Bahn gut 30 min. von Berlin) eine Agrar-Tagung, die Experten mit human- und naturwissenschaftlichem Hintergrund zusammenbringt. Diskutiert wird, welche Beiträge Verhaltensänderungen einerseits und technische Konsistenz- und Effizienzstrategien andererseits zu einer nachhaltigen Landwirtschaft im Bereich tierischer Nahrungsmittel leisten können und müssen – und wie gesellschaftlicher Wandel möglich ist. Ein Call for Papers findet sich hier

Alle Meldungen

Prof. Dr. Felix Ekardt, LL.M., M.A., Leiter der Forschungsstelle

Nachstehend werden Werdegang und Expertise von Felix Ekardt als Gründer und Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik dokumentiert, einschließlich Reihen- und Jahrbuchherausgeberschaften, Tagungen und Vereins-/Netzwerkmitgliedschaften der FNK. Die rund zehn weiteren Mitglieder der Forschungsstelle werden unter Projekte/Mitarbeiter dargestellt.

Juristische und schulische Ausbildung sowie Assistenzzeit

Zweit- und Drittstudium Soziologie, Religionswissenschaft, Europarecht

Auslandsaufenthalte und weitere Assistenzzeit

Felix Ekardt auf Rügen

Dissertationen

Habilitation

Professur, Gastprofessuren, Forschungsschwerpunkte

Veröffentlichungen, Drittmittelprojekte, Wissenstransfer/Medien

Wissenschaftliche Vorträge (international/national), Vorlesungen, Lehraufträge

Tagungsleitung und -organisation sowie Tagungsdrittmittel

Anwaltspraxis, Praktika, weitere Berufserfahrung und Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung

Tätigkeit in der Politikberatung, in wissenschaftlichen Beiräten und als Gutachter

Mitgliedschaften und Auszeichnungen